Wasserführende Öfen

Stellen Sie sich vor, Ihr Ofen würde seine Energie nicht nur nutzen, um die Umgebung zu heizen, sondern auch um Ihre Heizung zu unterstützen und das Trinkwasser zu erwärmen. Dürfen wir vorstellen:

 

Der Wasserführende Kaminofen. Er besitzt im Inneren einen internen Warmwasser-Wärmetauscher. Über diesen können in Kombination mit einem Kombi- oder Pufferspeicher die Trinkwassererwärmung und die Heizung unterstützt werden. In einem holzbeheizten Heiz- oder Kamineinsatz entsteht Energie, die zu einem Teil als Strahlungswärme und Warmluft abgegeben wird. Der andere Teil erhitzt in einem Wärmetauscher Wasser: Es gelangt über eine geregelte Pumpe in einen Speicher bzw. in das Heizungssystem (die Heizkörper).

 

So kann die im Kachelofen erzeugte Wärme ganz nach Wunsch jedem Raum des Hauses und der Brauchwassererwärmung (Badewanne, Dusche etc.) zugutekommen.

Zurück zur Übersicht
C__Users_nerodesign_AppData_Local_Microsoft_Windows_Temporary-Internet-Files_Low_Content

Unsere Partner:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen